Startseite
Köpfe+Karrieren
Jobs in der Region
Impressum/Redaktion
 

 

Das lief im Januar

Erfurt: HS-Sextett bei Senioren-DM aussichtsreich

Peter Speckens zweimal an Position eins der Meldeliste / Andreas Müller über 800 m vorn

Sechs HSer haben für das nationale Winterchampionat der Senioren gemeldet, das am Wochenende in Erfurt stattfindet. Der TV 1860 Erkelenz schickt mit Andreas Müller, Ingrid Kusche und Jon Powell gleich drei Medaillen-Aspiranten ins Rennen. Auch Peter Speckens und Lutz Vorbach vom SV Schlafhorst Übach-Palenberg sind bei dieser Deutschen Meisterschaft in ihren Altersklassen Edelmetall-Kandidaten. Ebenso Hans Borgmann, der den VSV Grenzland Wegberg repräsentiert.

Alexander Wilms stößt 14,66 Meter

Regio-Hallenmeisterschaft in Übach-Palenberg / Samuel Uzoma über 1,85 m

Schwer in Schwung war Alexander Wilms (TV 1860 Erkelenz) bei der Regio-Hallenmeisterschaft in Übach-Palenberg. Als Sieger der U20 stieß er die Sechs-Kilo-Kugel auf 14,66 Meter - 1,60 Meter weiter als  letzten Sommer. Mit 7,69 Sekunden gewann er zudem über 60 Meter. Samuel Uzoma vom ausrichtenden SV Schlafhorst übersprang 1,85 Meter. U18-Talent Julia Winkens (SC Myhl LA) verbesserte sich auf 1,58 Meter.

Karlsruhe: Christina Zwirner DM-Sechste

Starkes Finish im 800-Meter-Finale / Saisonrekord

Christina Zwirner hat am Sonntag bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften in Karlsruhe über 800 Meter bravourös Platz sechs erkämpft. Die für den TV Wattenscheid 01 aktive Erkelenzerin ordnete sich zunächst ganz am Ende des achtköpfigen Feldes ein, um dann nach Zwischenzeiten von 32 Sekunden bei 200, 64 Sekunden bei 400 und 1:36 Minuten bei 600 Meter anzugreifen. Schließlich blieben die Uhren bei 2:08,61 Minuten - Saisonbestzeit.

Karlsruhe: Christina Zwirner im DM-Finale

Fünfte im 800-Meter-Vorlauf / Noch Luft nach oben

Christina Zwirner hat sich am Samstag im 800-Meter-Vorlauf der Deutschen Hallen-Meisterschaft in Karlsruhe für das Finale am Sonntag um 12.30 Uhr qualifiziert. Platz fünf und ihre 2:10,62 Minuten reichten der 22-Jährigen im Trikot des TV Wattenscheid 01 zum erhofften Einzug ins Rennen der besten Acht. Dort hat die Erkelenzerin durchaus Aussichten auf einen Platz unter den ersten Sechs. Der Lauf und die übrigen Wettbewerbe können hier via Livestream verfolgt werden.

Karlsruhe: Hallen-DM mit Christina Zwirner

Ziel: 800-Meter-Finalteilnahme / Nach Krankheit nun wieder fit

Christina Zwirner vertritt das Heinsberger Land am Wochenende bei der Deutschen Hallen-Meisterschaft in Karlsruhe. Die 22-jährige Erkelenzerin, schnellen Schrittes für den TV Wattenscheid 01 unterwegs, startet über 800 Meter. Zunächst geht es am Samstag um 13.05 Uhr um den Einzug ins Finale, das am Sonntag um 12.30 Uhr ausgetragen wird. Nach einer Krankheitspause im Wintertrainingslager in Monte Gordo (Portugal) fühlt sich die Bankkauffrau wieder fit. „Ich habe in letzter Zeit sehr gute Tempoeinheiten gemacht und will mindestens ins Finale kommen“, erklärt Christina Zwirner. Eine Start-Option am 31. Januar beim internationalen Hallen-Meeting an gleicher Stelle hat sie ebenso wenig wahrgenommen wie eine Woche später im belgischen Gent. - Das Geschehen kann hier via Livestream verfolgt werden. Wir sind maßgeblich in die Berichterstattung auf leichtathletik.de eingebunden.

Neubrandenburg: Michelle Döpke erkämpft DM-Bronze

48,82 Meter bei frühmorgendlicher Kühle / Verpatzter Auftakt

Hammerwerferin Michelle Döpke hat Sonntag in aller Frühe beim Nachwuchs-Winterchampionat des Deutschen Leichtathltikverbandes in Neubrandenburg Bronze erkämpft. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und einem zwar leichten, aber eisigen Wind leistete sich die 17-Jährige aus Gerderath zunächst zwei Fehlversuche, um dann mit 48,82 Metern den Podestplatz klar zu machen. Zwischenzeitlich lag Michelle Döpke gar auf dem Silberrang. Alina Kuß erkämpfte mit der Staffel des ART Düsseldorf Platz vier. Speerwerferin Tabea Franz fand nicht richtig in den Wettkampf. 34,82 Meter brachten Platz neun. Roman Heil schleuderte den Diskus auf 45,39 Meter - Platz 14.

Apeldoorn: Peter Holthuijsen wieder NL-Meister

Zum siebten Mal in Folge / Kugel flog auf 13,53 Meter

Peter Holthuijsen hat am Samstag seinen siebten nationalen Hallenmeister-Titel in Folge geholt. Beim niederländischen Winterchampionat der Senioren in Apeldoorn stieß der Hetzerather im Trikot von Swift Roermond die Kugel auf 13,53 Meter. In der Altersklasse M50 hatte er damit 1,51 Meter Vorsprung.

Neubrandenburg: Alina Kuß im Staffel-Finale

Zehnte im 200-Meter-Einzel / Probleme mit dem Beuger

Alina Kuß steht am Sonntag beim Jugend-Winterchampionat des Deutschen Leichtathletikverbandes in Neubrandenburg mit der Staffel des ART Düsseldorf im Endlauf. Und das, obwohl die für den ART Düsseldorf aktive Kleingladbacherin nicht ganz fit nach Mecklenburg-Vorpommern reiste. "Beugerprobleme haben in den letzten Wochen kein vernünftiges Training zugelassen", so die 18-Jährige. Ihr Team stürmte als Vorlauf-Zweite ins Ziel. Insgesamt liegt das Düsseldorfer Quartett auf Rang vier. Einzeln blieb Alina Kuß im Vorlauf stecken. 25,15 Sekunden brachten im Gesamtklassement Rang zehn.   

Wirft sich Michelle Döpke über Neubrandenburg nach Lyon?

Edelmetall bei U20-DM in Aussicht / Finalchancen für Kuß, Heil und Franz

Michelle Döpke (Leichlinger TV) kann am Sonntag beim U20-Winterchampionat des Deutschen Leichtathletikverbandes im knapp 800 Kilometer entfernten Neubrandenburg ihre Edelmetall-Sammlung ausbauen. Jedenfalls steht die noch 17-jährige Hammerwerferin aus Gerderath in der Meldeliste an Position drei – mit Tuchfühlung zum Silberrang. Der Vize-Titel wiederum würde für die vorjährige deutsche Doppel-Meisterin der U18 wahrscheinlich das langersehnte Debüt im Nationaltrikot nach sich ziehen - und zwar in Form einer Nominierung für den Länderkampf gegen Gastgeber Frankreich und Italien am 28.Februar in Lyon. Disziplin- und Bundeskader-Kollegin Sina Mai Holthuijsen (SC Myhl LA) verzichtet in Abstimmung mit dem DLV auf einen Start in Neubrandenburg. Die vorjährige Vize-Meisterin rückt zurzeit die Abiturvorbereitung in den Fokus.  Wie hoch ist die Bürde, die Neu U20er Roman Heil (Übach-Palenberg/TV Wattenscheid 01) im Diskuswurf durch sein vorjähriges U18-Bronze zu tragen hat? Er tritt zudem mit der Kugel an. Alina Kuß (Kleingladbach/ART Düsseldorf), die 2014 über 200 Meter einen bravourösen fünften Platz erkämpfte, strebt nun auf der doppelten Distanz den Einzug in einen der beiden Endläufe an. Speerwerferin Tabea Franz (Gerderath/TSV Bayer 04 Leverkusen), vor Jahresfrist Siebte der U18, orientiert sich am Samstag bei der älteren Konkurrenz an dieser Klasse-Platzierung. – Wir sind maßgeblich an der Berichterstattung via leichtathletik.de beteiligt. 

"Legionärinnen" holten viermal Silber

Tara Franz wirft immer weiter / Judith Franzen beweist Schnelligkeit

Tara Franz und Judith Franzen haben bei den Düsseldorfer Hallen-Kreismeisterschaften der U 18 jeweils zweimal Silber eingestrichen. Die Golkratherin stieß die Kugel auf 12,07 Meter. Zudem schleuderte sie den Diskus 34,22 Meter weit. Ihre Wassenberger Klubkollegin sprintete 60 Meter Hürden in 9,73 und 200 Meter in 26,01 Sekunden.

Dirk Schuhmachers erobert den Junkerberg

Crosslauf-Sieg in Doveren / Abwechslungsreiche Sprint-Staffel

Dirk Schuhmachers hat am Samstag beim Doverener Junkerberg-Cross die Langstrecke gewonnen. Auf dem hügeligen 7.500-Meter-Parcours hatte der 40-jährige Wegberger mit 32:43 Minuten über eine Minute Vorsprung. Frederik Ruppert (SC Myhl LA, 11:11 min) gab über 3.100 Meter den Ton an, gefolgt von Ausrichter-Ass Oliver Hanuschik (TuS Jahn Hilfarth; 11:33 min). Über 1.900 Meter gewannen die Youngster Niels Thönnissen (TV 1860 Erkelenz; 7:40 min) und Nina Schlösser (SV Schlafhorst Übach-Palenberg; 8:00 min). Hannes Vohn (SC Myhl LA) und Inga Reul (DJK Aachen-Brand) erzielten in der Sprintstaffel über 6 mal 350 Meter die schnellste Zeit.

Oliver Schaper Westdeutscher Vize-Meister

Alina Kuß erkämpft Bronze - bei der älteren Konkurrenz / Auch Christina Zwirner Dritte

Oliver Schaper (TV 1860 Erkelenz) hat am Sonntag bei der Westdeutschen Hallenmeisterschaft mit Nachdruck auf sich aufmerksam gemacht. Jedenfalls stürmte er in der U18 über 60 Meter Hürden in 8,46 Sekunden zu Silber. Seinen Vorlauf hatte der Schützling von ETV-Trainer Dirk Jansen zuvor in 8,60 Sekunden gewonnen. Ex-ETVerin Alina Kuß erkämpfte mit flotten 25,13 Sekunden 200-Meter-Bronze – in der Frauenklasse. Die U20 war erstmals nicht ausgeschrieben. Für die Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaft am übernächsten Wochenende in Neubrandenburg (profilradio.de ist vor Ort) zeigte sich die für Düsseldorf aktive Kleingladbacherin damit gut vorbereitet. Christina Zwirner (Erkelenz/Wattenscheid) holte in 2:09,61 Minuten 800-Meter-Bronze. Judith Franzen (Wassenberg/Düsseldorf) schrammte als U18-Vierte mit 9,17 Sekunden über 60 Meter Hürden knapp an Edelmetall vorbei.

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 25. Februar 2015 )